2011: Erster Preis „Trombewand“

Qualifikationsarbeit macht den ersten Preis •

Der erste Platz ging 2011 – in dem Jahr, in dem die DG zum ersten Mal überhaupt teilnahm – direkt an vier Schüler aus der Elektro- und Holzabteilung des RSI. Michael Hollanders, Grégory Loyens, Philipp Niessen und Yannick Steils erhielten die Auszeichnung für das Projekt »Wohnhäuser im ländlichen Gebiet nachhaltiger gestaltenTrombewandtechnik in Verbindung mit einem Wintergarten«. Die Schüler hatten im Rahmen ihrer Qualifikationsarbeit eine Veranda aus Holz mit integrierter Trombe-Wand gebaut. Diese dient der Speicherung von SolarenergieEs gilt vor allem die Energiebilanz von bestehenden Wohnhäusern zu verbessern. Das RSI bekam den Auftrag eine Holzveranda zu bauen und hat sie durch eine Solarenergie-Speicherung ergänzt. Das ehrgeizige abteilungsübergreifende Projekt wurde belohnt mit 500 Euro Preisgeld für jeden der vier Schüler und 1000 Euro für die Schule. 

Hier gehts zum GrenzEcho-Artikel

Write a comment