RSI-Schüler siegen bei technischem Wettbewerb der SNCB

Die Schüler Sidney Förster und David Allmanns nehmen gemeinsam mit ihrem Lehrer Etienne Simar den ersten Preis von SNCB-Vertretern im Brüsseler Train-World-Museum entgegen.

Safety first Schüler entwickeln Warnsystem für Bahnsteige

Ein weiterer Platz eins gesellt sich zu den RSI-Erfolgen auf dem SiegertreppchenDirekt beim ersten Teilnahmeversuch gelang es dem RSI sich den Sieg beim siebten nationalen „Bert“-Technologiewettbewerb zu sichern. Bert steht für „Belgian Raylway Competition und stand 2018 unter dem Motto der Sicherheit an den Bahnsteigen. Bisher gibt es an belgischen Bahnhöfen nur die bekannte „gelbe Linie“, die den Abstand zum Gleisbereich anzeigtSidney Förster und David Allmans aus der 5. TB Informatik-Elektronik haben unter Leitung ihres Lehrers Etienne Simar ein Frühwarnsystem für schnell durchfahrende Züge entwickelt, das ebenfalls für Menschen mit einer Beeinträchtigung funktioniertIn gründlicher Vorarbeit trafen sie sich mit Seh- und Hörgeschädigtenverbänden und entwickelten ein visuelles und auditives Radarsystem, das 20 Sekunden vor Einfahrt des Zuges mit aufleuchtenden Blaulichtern und wiederholten Durchsagen in drei Landessprachen auf die Gefahr hinweist. Wem das nicht reicht – es geht noch ausgeklügelter: Auf LED-Tafeln werden Piktogramme angezeigt und beim Überschreiten der verstärkt fluoreszierenden gelben Linie löst eine Lichtschranke ein Warnsignal aus. Jede einzelne Komponente dieses umfassenden Warnsystems kann auch alleine bestehen. Noch dazu ist alles über ein Smartphone steuerbar und energieeffizient durch SolarbetriebMit ihrem Modell des Bahnhofs Löwen und der Kostensimulation von etwa 12.000€ pro Bahnhof erfüllten die klugen Köpfe die Wettbewerbs-Auflage ein besonders kostengünstiges und praktikables System zu entwickeln und ließen damit die deutlich teureren Konkurrenzprojekte hinter sich. Auch die fächer- und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit mit der Bauzeichenabteilung (Modell des Bahnhofs) und den Sprachenlehrern (für die dreisprachigen Durchsagen) rundeten das interdisziplinäre Gesamtbild ab. Mit diesem allumfassenden Projekt landeten einen vollen Erfolg bei der Jury und konnten 5200€ Preisgeld für die Schule gewinnen. Ihre Idee inklusive Urheberrechte mussten die Schüler allerdings an die Belgische Bahn abtreten. Wer weiß, vielleicht gibt es auf Belgiens Bahnhöfen bald ein Warnsystem made by RSI-Eupen

Die Schüler Sidney Förster und David Allmanns nehmen gemeinsam mit ihrem Lehrer Etienne Simar den ersten Preis von SNCB-Vertretern im Brüsseler Train-World-Museum entgegen.

Die Schüler Sidney Förster und David Allmanns nehmen gemeinsam mit ihrem Lehrer Etienne Simar den ersten Preis von SNCB-Vertretern im Brüsseler Train-World-Museum entgegen.

Hier gehts zum BRF Video
Hier gehts zum GrenzEcho-Artikel

Write a comment