Besuch eines Champagnerkellers in den Bergen von Reims

Die Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahres der Abteilung „Hotelgewerbe“ und des 7. Jahres „Feinkost“ haben am 28. und 29. April bei schönstem Wetter einen Aufenthalt in Reims in der Champagne genossen.
Die Stadt besitzt eine Geschichte, die bis in die Zeit vor der römischen Herrschaft reicht und so gab es in Reims einiges zu erkunden.

Die Schülerinnen und Schüler besuchten mit ihrer Lehrerin Cindy Feltes und ihrem Lehrer Sebastien Petrovcic einen kleinen Champagnerkeller in den Bergen von Reims und hatten die Möglichkeit den Betrieb des bekannten Champagnerherstellers Pommery zu besichtigen und an einer Champagnerverkostung teilzunehmen.

„Mit dem Ziel einen neuartigen Champagner-Stil zu kreieren, eröffnet Madame Pommery im Juli 1868, nur wenige Gehminuten von der berühmten Kathedrale in Reims entfernt, das „Bauvorhaben des Jahrhunderts“. Sie lässt die historischen römischen Stollen, die sich in den Kreideböden unter Reims befinden, in Reifekeller für ihren Champagner umbauen und legt damit den Grundstein für die einzigartige Domaine Pommery.“ (Quelle: Startseite – Champagne Pommery)

Am Abend fand man Einkehr in der besten Brasserie von Reims, wo man in gemütlicher Atmosphäre das Erlebte Revue passieren ließ und einen angenehmen Abend verbrachte.

Die gesamte Reise wurde durch die Trinkgelder finanziert, die die Abteilung während des Schuljahres im didaktischen Restaurant „L’Ardoise“  eingenommen haben.

Write a comment